Einfachsporthalle

 
 

Neubau einer Einfachsporthalle mit Freianlagen


Die Stadt Marktredwitz erweitert derzeit das Grundschulgelände - neben der bestehenden historischen Stadthalle - um den Neubau einer Einfachturnhalle (ca. 27m x 15m) mit Nebenräumen (ca. 27m x 10m).


Die neue Turnhalle wird durch einen Zwischenbau mit der denkmalgeschützten Stadthalle verbunden und dient mit den dort angeordneten Räumlichkeiten den beiden Hallen gleichermaßen. Über den neuen Eingangsbereich wird eine beiderseitige Nutzung des Foyers samt Empore und der Nebenräume wie z.B. der Umkleide- und Duschbereiche ermöglicht.

 
Der Spatenstich der Einfachsporthalle erfolgte im Juli 2015. Es folgte der Abbruch einzelner Anbauten der historischen Stadthalle. In diesem Zuge wurden etliche Versorgungsstrukturen wie Kanal-, Wasser- und Stromleitungen erneuert. Nach der Hangsicherung für das ebenerdig zugängliche Hallengeschoss begannen die Baumeisterarbeiten. Der erste Teil der Terrassen, als Umgang um
die Stadthalle wurde mit den prägenden Stutzmauern in Beton ausgeführt. Diese Arbeiten zeigten sich als sehr komplex und zeitaufwändig. Stützwände und Bodenplatten und das Untergeschoss wurden fertiggestellt. Der Termin für den Beginn der Zimmererarbeiten Ende Oktober konnte durch die gute, konstruktive Arbeit aller am Bau Beteiligten gehalten werden. Die Holzkonstruktion an sich wurde nach intensiver Planungszeit von über einem halben Jahr innerhalb von zwei Wochen aufgestellt. Anschließend wurde noch die Dachabdichtung ausgeführt und der Bau damit winterfest gemacht. Die
Innenausbauarbeiten schlossen sich somit im Januar an.
Nachdem die Terrassenwände fertig gestellt sind, wird im Juni mit den Arbeiten an den Freianlagen begonnen.
Die neue Sporthalle einschließlich der unmittelbaren Außenanlagen soll bis zum Beginn des Schuljahres 2016/2017 bezugsfertig sein. Die Freianlagen werden in 2017 fertig gestellt.