Glasschleif

Ziel der Sanierung des Industriedenkmals „Glasschleif" ist es, eine temperierte Veranstaltungshalle mit reduziertem Ausbaustandart zu schaffen.
Das Projekt soll in zwei Bauabschnitten realisiert werden. 
 
Im Untergeschoss finden sich Räume für das Stadtarchiv, die Musikschule sowie die Technik. Des Weiteren entstehen hier Lagerräume für die Saalmöblierung und das Catering. 
Das Erdgeschoss mit seinem 2.100m² großen Saal bietet Platz für rund 1.600 Sitzplätze. Außerdem entsteht hier ein Bereich für Catering, Foyer und Garderobe. 
 
Durch die Sanierung der Glasschleif wird ein wichtiger Baustein der Schul- und Kulturachse von Glasschleif über Kirchpark, Markt bis hin zum BENKER-AREAL eingefügt.